peter-glober-dieburg-Badgestaltung

Nur wer es selbst erlebt hat kennt die Probleme und Bedürfnisse älterer Menschen

Thomas Glober, Inhaber der Firma Peter Glober in Dieburg, absolvierte die Prüfung „zur Zertifizierten Fachkraft für Barrierefreies Bauen und Wohnen“ bei der Handwerkskammer Frankfurt Rhein-Main nach einem mehrtägigen Seminar mit Erfolg.

Der Lehrgang beinhaltete Themen wie die altersbedingte Veränderung der Menschen, Praxis der Wohnungsanpassung, Hilfsmittel, Finanzierung von Wohnungsanpassungsmaßnahmen, Zuschüsse und Förderung von Neubau und Umbau, Barrierefreies Bauen, DIN-Vorschriften zur DIN 18024 und 18025 sowie Gesetze und Verordnungen. Weitere Seminarinhalte betrafen die Wohnungsanpassung und Hilfen für sehbehinderte und blinde Menschen sowie für Menschen mit Demenz.

„Das Seminar war eine unglaublich wichtige und interessante Erfahrung für mich. So konnte ich z.B. mit einem Alterssimulationsanzug die typischen Einschränkungen älterer Menschen hautnah erleben. Auch konnte man im Seminargebäude selbst erfahren, dass kleine Barrieren im Rollstuhl oder mit dem Rolllator oft unüberwindlich sind“, erzählt Thomas Glober. „Auch bekam ich durch das Seminar ein erweitertes Blickfeld, wie man auch mit kleineren Maßnahmen Barrieren frei überwinden kann. Seit einigen Jahren plane ich, Bäder bei Neu- und Umbauten in Kooperation mit weiteren Gewerken wie Fliesenlegern, Schreinern, Raumausstattern etc. Auch für die jüngeren Generationen plane ich soweit wie möglich barrierefrei und nenne diese auch Komfortbäder. Der Trend geht zu bodengleichen Duschanlagen hin“, weiß Thomas Glober.

Angebot anfragen

Peter Glober